Jurij Alschitz

Mastery of professional directing

Fünf Pfeiler der Regiekunst

Wir sprechen von der Regiekunst und vom Regiehandwerk. In der Summe erhalten wir die Meisterschaft der professionellen Regieführung.

Jurij Alschitz, der eine Vielzahl von Aufführungen in der ganzen Welt inszeniert hat, wird in diesem Kurs die klassische handwerkliche Schule mit innovativen Techniken verbinden. Denn die eigene Meisterschaft kann sich erst zeigen, wenn wir souverän mit verschiedensten Optionen umgehen können, und uns dann auf professioneller Basis ans Experimentieren machen.

Regisseur:innen arbeiten mit Menschen, die ihnen vertrauen. Als Künstler sollten wir kein Risiko scheuen, als Regisseur:in haben wir aber eine enorme Verantwortung – gegenüber der Kunst und gegenüber unseren Schauspielern. Das größte Glück besteht darin, gemeinsam mit ihnen Werke zu schaffen. Das Gelingen liegt in der Hand der Regie. Wenn es geschieht, sprechen wir von Meisterschaft der Regieführung. Dafür gibt es kein Rezept, aber professionelle Wege dorthin zu gelangen. Junge und erfahrene Regisseur:innen erhalten in diesem Kurs geballtes Know-how und die fachlichen Fähigkeiten, um frei zu sein, eigene, neue Wege zu beschreiten. Dieser Kurs zur Meisterschaft der Regieführung umfasst 5 essentielle Themen, die an jeweils zwei Tagen konzentriert vermittelt werden. Man kann die Themen auch einzeln buchen. Der Kurs findet in einfachem Englisch statt.

Fünf Meetings an je zwei Tagen

Meeting one. Energie – eine Frage des Lebens

Wo Energie zu finden ist, gibt es Zeichen des Lebens. Es ist die wichtigste Befähigung der Regie, Energiequellen auszumachen, sei es im Text, im Spiel, oder in einem Bühnenelement ... und dann, diese Energien zu leiten. Das Energiemanagement entscheidet über die Lebenserwartung Deiner Arbeit.

Meeting two. Komposition – Der Weg des Lebens

Als Regisseur*in musst Du den Weg bereiten, mit seinem Fundament, seinem Charakter und der Bewegungsrichtung. 

Die Komposition einer Aufführung ist das Skelett, an dem der Körper befestigt ist, sie bildet die Struktur des Gebäudes. Die Kenntnis der Grundregeln der Komposition ist die halbe Miete für den professionellen Erfolg; mehr noch, Komposition ist eine künstlerische Sprache – Deine.

Meeting three. Der Ereignisraum

Der Weg einer Aufführung ist komplex, vielfältig und voll von Begegnungen, Zeichen und Zwischenfällen. Deine Inszenierung kann den linearen Weg verlassen, um zu einem Raum von Ereignissen, einem mehrdimensionalen Feld von Ereignissen zu werden. Man stelle sich eine Sphäre von Ereignissen vor!

Wie bestimme ich eigentlich, was ein Ereignis/event und was eine gewöhnliche Tatsache ist? Wie baut man ein Spiel aus Ereignissen auf? Die nicht-alltägliche Definition eines Ereignisses, die paradoxe Behandlung seines Status, das raffinierte Spiel damit zeigt die ornamentale Kunst der Regie.

Mastery of directing

Meeting four. Die Textanalyse der Regie

Der literarische Text ist ein wichtiges Instrument der Inszenierung. Meistens bildet er die Basis. Weder eine wissenschaftlich korrekte und noch so komplizierte Textanalyse, noch die eigene Interpretation, so interessant und eigenwillig sie sein mag, garantiert Erfolg, wenn die Fähigkeit fehlt, Worte in eine Bühnenhandlung umzusetzen, und das Analysieren als eine Quelle der Spielenergie zu gestalten. Es gibt einige grundlegende Geheimnisse der Textanalyse, die ein Regisseur kennen muss.

Mastery of directing

Meeting five. Die Königsdisziplin: die Arbeit mit Schauspieler:innen

All Dein Talent, all Deine kompetente Vorbereitung, wie Kompositionsaufbau, Textanalyse, Definition von Ereignissen usw. benötigt letztendlich nur eines – Schauspieler:innen, die das alles auf der Bühne zum Leben erwecken. Die höchste Stufe der Regiekunst ist die Fähigkeit, mit Schauspieler:innen zu arbeiten. Wenn kein Dialog entsteht wird all das, was Du ausgedacht, gefunden, und aufs Schönste vorbereitet hast, nicht realisiert werden. Der Schauspieler, die Schauspielerin ist das komplexeste "Objekt" der Regiearbeit. Es gibt „Regeln der Regie“ für die Arbeit mit Schauspieler:innen, die man befolgen und nicht brechen sollte.

 

Teacher

Dr Jurij Alschitz

Number of participants

Minimum number of participants  12

Teaching Language

English

Format

Online lecture with practical tasks and exercises.
If you have missed a session or want to listen again, you have the option of watching the recording for a month.

Mode of operation

10 teaching sessions | 3 hours each
2 sessions of 2 days in row form one thematic meeting
Each thematic meeting can be booked separately.

Certification

A Certificate will be issued by the World Theatre Training Institute AKT-ZENT | Research Centre of the International Theatre Institute.

Conditions: active participation with at least 50% attendance in the online sessions of each of the 5 topics (up to 50% can also be made up via recording if attendance is not possible).

Cost

390 € full programme
90 € one thematic meeting of two days in a row

Course dates and Registration

Click on the icon to register.

Keine Veranstaltung gefunden

If it is not possible to attend this course at the times you see above, you can express your wish to be informed about future dates by filling out the contact form.