Christine Schmalor

Die Renaissance des Dialogs

Dialogische Prinzipien

Schauspielkurs

Mit diesem Seminar möchte ich dazu einladen, die Schönheit des Dialogs zu entdecken.

Seit vielen Jahren sehen wir auf der Bühne hauptsächlich Monologe, auch wenn viele Akteure gemeinsam auf der Bühne stehen. Wir sprechen über ein Zeitalter des Individualismus, inzwischen auch über die Selfi-Generation. Aus der wünschenswerten Einsicht "Sei Dir selbst genug" wird eine Unfähigkeit zur Kommunikation, die ihrerseits zu einem großen Thema auf der Bühne geworden ist. Die Frage der monologischen Existenz beeinflusst die Praxis insgesamt. Dramatiker und Autoren haben aufgehört, Dialoge zu schreiben; Regisseure und Schauspieler *innen haben aufgehört, die Kunst des Dialogs zu praktizieren. Wie lange soll das so weitergehen? Ist es nicht die Aufgabe der Künstler*innen, Alternativen zur Realität aufzuzeigen? Ist es nicht viel interessanter, gemeinsam Gedanken und Einsichten zu entwickeln?

Es ist an der Zeit, die Kunst des Dialogs neu zu entdecken und wiederzubeleben. Gerade in Zeiten der physischen Isolation ist der Dialog der Weg zur Freiheit. Die Bühne, einst die Geburtsstätte des Dialogs, ruft nach einer Renaissance und Wiederentdeckung der schönsten Fähigkeit des Menschen - dem geistigen Austausch. Mehr noch, wir sprechen über den Energiefluss. Am Computer möglich? Probieren wir es aus. Gerade die digitalen Medien erfordern nicht nur einen völlig neuen Ansatz, sondern ermöglichen auch neue Dimensionen und Formen des Spiels mit dem dialogischen Prinzip.

Das Seminar beginnt mit der Untersuchung verschiedener Formen und Prinzipien des Dialogs in der Kunst. Wir brauchen den Dialog mit dem Dialog. Die Weisheit des Dialogs könnte uns helfen, ein neues Potential für die künstlerische und persönliche Entwicklung zu entdecken. In dem Moment, in dem ich mich öffne, setze ich mich auch einem Risiko aus – nämlich zu verlieren oder zu gewinnen. Ohne Öffnung ist ein Dialog nicht möglich, und ohne Risiko gibt es kein künstlerisches Leben. 

Der Kurs wendet sich an Künstler*innen aus aller Welt und wird in einfachem Englisch gehalten:

Der Kurs basiert auf dem Buch von Jurij Alschitz. Es ist direkt in unserem bookshop als Print oder E-Book erhältlich.

 

Teacher

Christine Schmalor

Number of participants

6 – 12

Teaching Language

English / German

Format

Online course with practical tasks and exercises in break-out sessions.

Mode of operation

6 sessions of 2 hours each, twice a week
If you cannot attend one of the sessions, you can watch it online until the next one.

Course fee

90 €

Course dates

To book, click on the course or the icon.

Keine Veranstaltung gefunden

If it is not possible to attend this course at the times you see above, you can express your wish to be informed about future dates by filling out the contact form.